News / 21.05.2015

Neue Wege zum Erfolg

mc- Zukunftsgespräche widmen sich dem Thema Erfolg und vergleichen die diesbezüglichen Spielregeln in Sport, Wirtschaft und Politik

Am 18. Mai 2015 diskutierte ein hochkarätiges Podium auf Einladung von MC Steiermark Vorsitzenden Andreas Zakostelsky in der Raiffeisen Landesbank in Graz. Das Thema „Wege zum Erfolg“ war ein kontroversielles. Einig waren sich Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann, Raiffeisen VD Rainer Stelzer und Gerhard Goldbrich, Manager von Sturm Graz in einem Punkt: nur wer bereit ist, neue Wege konsequent zu gehen, wird langfristig erfolgreich sein.

„Wirtschaftlicher Erfolg ist am besten mit einem starken Team erreichbar. Jeder Einzelne sollte das Ziel kennen, und mit Einsatz bei der Sache sein. Dann gelingt es, Herausforderungen besser zu schaffen und - vor allem - Kunden zu begeistern. Wie im Sport wollen wir, dass aus Kunden langjährige `Fans´ unseres Unternehmens werden“, so Raiffeisen-Landesbank Steiermark Vorstandsdirektor Mag. Rainer Stelzer, MBA.

„Ob früher als Spieler oder heute als Manager: Ich bin ein Freund des Offensivspiels. So herrscht zum Beispiel im Sport-Sponsoring auf Grund der Wirtschaftskrise eine angespannte Situation. Daher setzen wir neben unseren langjährigen Partnerschaften auch auf Klein- und Mittelbetriebe. Da ist noch viel möglich“, so Gerhard Goldbrich.

„Grenzen des Denk- und Machbaren überwinden“
„Um erfolgreich zu sein, ist es notwendig, Grenzen im Denken und Handeln zu überschreiten. Das gilt in der Politik genauso wie in der Wirtschaft“, betont Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann. „Die steirischen Unternehmerinnen und Unternehmer tun das mit großem Erfolg. Mit der Zukunftspartnerschaft wollen wir auch in der Landesregierung weiter daran arbeiten, die Steiermark zu einer region unlimited zu machen“.

„Der steirische Weg in die Zukunft“
„Mit Reformkraft und Ausdauer kann man definitiv Vieles zum Guten bewegen. Die Steiermark ist hier gerade im Bereich der Politik ein Vorzeigeland. Darauf sollten wir verstärkt aufbauen – das ist der steirische Weg in die Zukunft“, resümiert Abg.z.NR Andreas Zakostelsky.


Nachbericht vom 18.05.