News / 11.12.2014

Sicherheit für Kreditnehmer und Bausparer

Mit der Umlaufgewichteten Durchschnittsrendite für Bundesanleihen (UDRB) wurde ein wichtiger Nachfolge-Indikator für die auslaufenden Sekundärmarktrenditen bereitgestellt

Die Sekundärmarktrendite (SMR)-Bund, die für die Bildung verschiedener Zinssätze ausschlaggebend ist, wird mit 1. April 2015 nicht mehr von der Österreichischen Kontrollbank errechnet. Dabei stellen sowohl diese wie auch andere Sekundärmarktrendite-Größen die Basis für die Zinsberechnung in vielen Rechtsgeschäften, vor allem bei Kreditverträgen und Bausparprämien, dar.

"Mit der Umlaufgewichteten Durchschnittsrendite für Bundesanleihen stellt der Gesetzgeber einen adäquaten Nachfolge-Indikator für die auslaufende SMR-Bund bereit und hat darüber hinaus auch Umrechnungsfaktoren für die anderen SMR-Referenzen definiert, welche auf die UDRB überleiten. Damit können wir vor allem den Kreditnehmern und Bausparern ein Höchstmaß an Klarheit und Rechtskontinuität bieten".